Warenkorb Warenkorb(0) | Kontakt
  • Persönlicher Ansprechpartner
  • 100% individueller Service
  • Datenschutz und Diskretion
  • Bearbeitbare Dokumente(.doc, .docx. .pages)
DE 07136 60 98 900
AT 0676 91 97 885

Bewerbungsfoto

BewerbungsfotoAuch wenn die Verwendung eines Bewerbungsfotos gesetzlich nicht zwingend erforderlich ist, sollten Sie nicht darauf verzichten. Da Sie der Personalmanager sowieso spätestens beim Bewerbungsgespräch zu Gesicht bekommt und Sie nicht nur anhand Ihrer Leistungen bewertet werden, können Sie von Anfang an gleich das Beste daraus machen. Es wird in der Regel nicht darüber entscheiden, ob Sie den Job tatsächlich erhalten, aber es ist eine Tatsache, dass es als K.O. Kriterium genutzt wird, auch wenn dies nach dem Gesetz nicht erlaubt ist. Aber wie heißt es so schön „Wo kein Kläger, da kein Richter“. In der Praxis wird sich kein Personalmanager dazu hinreißen lassen und Ihnen mitteilen, dass er Sie wegen Ihres Fotos abgelehnt hat. Daher haben Sie hier auch meist keine Handhabe.

Schon Valentin Polcuch wusste bereits „Um Erfolg zu haben, muss man aussehen, als habe man Erfolg“, daher ist es wichtig, beim Bewerbungsfoto einige Punkte zu beachten. Während beim klassischen Passfoto die Biometrie eines Fotos und ein ernster Gesichtsausdruck im Vordergrund stehen, sollte ein Bewerbungsfoto Seriosität, Kompetenz und Freundlichkeit ausstrahlen. Da hier sehr viele Fehler gemacht werden können, ist es oft ratsam die Bewerbungsfotos, bei einem professionellen Fotografen erstellen zu lassen.

 

Tipps für den Termin beim Fotografen

Wählen Sie einen Tag an dem Sie vollkommen stressfrei sind und sich geistig auf den Fotografen einlassen können. Augenringe können zwar mit dem entsprechenden Make-up entfernt werden, Sie sollten dem Fotografen seinen Job aber so einfach wie möglich machen. Zeigen Sie auch auf dem Bewerbungsfoto, was in Ihnen steckt!

Wählen Sie die zu Ihrem Beruf passende Kleidung für das Foto. Sollten Sie nicht zu einem der kreativen Berufe und Branche zählen, bei denen es auch ab und an angemessen sein kann, ein legeres Bild zu vermitteln, sollten Sie ganz auf die konservative Linie bauen. Das bedeutet, als Frau setzen Sie ganz auf einen klassischen Hosenanzug oder einen Blazer in Kombination mit der passenden Anzughose. Darunter sollte eine dezente Bluse getragen werden. Zeigen Sie kein Dekolleté. Das Spielen mit sexuellen Reizen sollte nicht Bestandteil des Bewerbungsfotos sein. Als Mann setzen Sie auf den klassischen Anzug oder ein Jackett mit Anzughose, einem Hemd und eine farblich passende Krawatte. Hier gilt die Faustformel lieber die Farben gedeckter wählen als zu bunt.

Tragen Sie Kleidungsstücke, die Ihnen passen, also nicht zu klein oder zu groß sind und in denen Sie nicht verkleidet wirken. Wählen Sie lieber Anziehsachen, die zu elegant als zu legere sind. Da Sie eh bereits Kapital in den Fotografen investiert haben, kann es sich auch durchaus anbieten mehrere Outfits mitzunehmen, und evtl. verschiedene Varianten des Bewerbungsfotos erstellen zu lassen.

 

Das äußere Erscheinungsbild

Wie auch im späteren Wunschberuf ist es wichtig, gepflegt zu erscheinen. Männer sollten frisch rasiert, bzw. mit einem gepflegten Bart und einen ansehnlichen Haarschnitt aufwarten. Bei Frauen ist auch ein dezentes Make-up möglich und eine Frisur, die passend wirkt. Wenn Sie sich extra für das Bewerbungsfoto die Haare schneiden lassen, sollte dies ungefähr einen Tag vor dem Fototermin geschehen. Damit die Haarpracht ausreichend Zeit hat, um sich zu entfalten und natürlich zu wirken. Accessoires wie Halsketten, Piercings und Ohrringe sollten entwerft werden.

Gesichtsausdruck, Kopf- und Körperhaltung

Ihr Kopf sollte sich in der Bildmitte befinden. Es empfiehlt sich, je nach angestrebter Position, auch eine leicht schräge Körperhaltung und einen Teil des Oberkörpers mit auf dem Bewerbungsfoto zu haben. Lassen Sie hier Klischees wie die „Denkerpose“ außen vor. Die Perspektive sollte in der Art gewählt werden, dass Sie gerade in die Kamera schauen und ein potenzieller Betrachter Ihres Bildes so zusagen auf einer Augenhöhenlinie mit Ihnen ist. Blicken Sie anhand dieser fiktiven Linie nach unten, wirkt es arrogant, nach oben leicht devot. Beides Eindrücke, die Sie beim Bewerbungsfoto vermeiden sollten. Ihr Gesichtsausdruck sollte freundlich aber auch bestimmt sein.

Hintergrundwahl

Wichtig ist hierbei das Ihre gewählte Kleidung mit dem Hintergrund harmonisiert. Ihre Kleidung darf von der Farbe her nicht mit dem Hintergrund verschmelzen und auch der Kontrast darf nicht zu stark ausfallen. Ein erfahrener Fotograf wird Ihnen aber hier gleich von Anfang an den passenden Hintergrund als Rahmen anbieten. Es empfiehlt sich die Verwendung eines einfarbigen Hintergrundes, der in der Art ausgeleuchtet wird, dass keine störenden Schatten entstehen.

 

Nach der ganzen Arbeit, die Sie in ein erfolgreiches Bewerbungsfoto gesteckt haben, stellt sich als nächstes die Frage: „Wo und wie positioniere ich das Foto bei meinen Bewerbungsunterlagen am Besten?“

Unserer Meinung nach gehört das Bewerbungsfoto mittig auf Ihr Deckblatt. Wählen Sie hier ruhig das Klassische 10 x 15 cm Format um aus der Masse herauszustechen. Außerdem empfiehlt es sich das Foto nicht direkt auf das Deckblatt zu drucken, sondern mittels eines speziellen Fotodruckpapiers nachträglich aufzukleben, um einen höheren Kontrast zu erreichen. Ist Ihnen diese große Variante zu gewagt, können Sie auch das kleinere 6,5cm x 10cm Format wählen. Egal für was Sie sich auch entscheiden wählen Sie die Größe auf jeden Fall in einem anderen Format als beim klassischen Passfoto von 3,5cm auf 4,5cm. Ob Sie den Druck in Farbe oder Schwarz-Weiß wählen, liegt ganz bei Ihnen. Sollten Sie einen Hang zur leichten Röte aufweisen, empfiehlt sich die monochrome Variante.

Bewerbung schreiben lassen

5 Schritte bis zur perfekten Bewerbung für Ihren Traumjob!

Bewerbung schreiben lassenprofessionelle bewerbung schreiben lassenprofessionelle bewerbungbewerbungshilfebewerbung schreiben

 

Warum sollten Sie sich eine professionelle Bewerbung schreiben lassen und welche Vorteile haben Sie dadurch?

Die aktuelle Situation am Bewerbermarkt ist die, dass sich 80% der Bewerber mit nur mittelmäßigen Bewerbungen den Unternehmen präsentieren und Einladungen zum Vorstellungsgespräch dem Zufall überlassen. Aus unserem täglichen Geschäft als professioneller Bewerbungsservice wissen wir, dass Bewerbungen auf dem Stand des Kunden meist nur ein Qualitätslevel von 50 bis 70% erreichen. Das Ergebnis sind im Durchschnitt 20 bis 40 Bewerbungen mit nur 1 oder 2 positiven Rückmeldungen. Diese schlechte Quote versetzt Bewerber in eine Situation mit begrenzter oder gar keiner Jobauswahl, versursacht durch mangelhafte Bewerbungen (vorausgesetzt die Passung des Bewerbers ist allgemein gegeben). Um einem frustrierenden, mühseligen und oftmals sehr langem Bewerbungsprozess zu entfliehen, oder diesen erst gar nicht zu erleben, hat eine aussagekräftige Bewerbung oberste Priorität. 

Der erste Kontakt zum Unternehmen bleibt die Bewerbung und ist die Resonanz nicht die erhoffte, so ist es sinnvoll sich eine Bewerbung schreiben zu lassen. Vorteile sind nicht nur ein schnellerer Bewerbungsprozess, sondern auch eine bessere Quote. Kunden unseres Bewerbungsservice erhalten mit individuellen und überzeugenden Bewerbungsunterlagen im Durchschnitt 1 bis 2 Einladungen zum Vorstellungsgespräch bei 4 bis 5 Bewerbungen. Mit diesem Erfolg sind unsere Kunden nicht nur wesentlich motivierter, sondern können sich den Job aussuchen, der sie glücklich macht. Schließlich ist es das Ziel des Bewerbers, die aktuelle Situation durch den neuen Job besser zu machen.

professionelle Bewerbung schreiben lassenEine Bewerbung schreiben zu lassen, ist Bewerbern mit mittelmäßigen Bewerbungsunterlagen zu empfehlen, aber auch jenen, die bereits gute Unterlagen haben. Mit der Expertise von erfahrenen Bewerbungsexperten kann aus jeder Bewerbung das Maximum für ein perfektes Ergebnis herausgearbeitet werden, sei es bei der Neuerstellung oder Optimierung von Unterlagen. 

Der entscheidende Faktor im ersten Schritt des Bewerbungsprozesses ist die TOP-Bewerbung. Nur wenn der Bewerber zur Stellenanzeige bzw. zum Unternehmen passt, sind die Chancen auf den Job realistisch. Werden 80% der wichtigsten Punkte der Stellenanzeige vom Bewerber erfüllt, ist eine professionelle Bewerbung ein „Türöffner“. Kunden unseres Bewerbungsservice vermitteln wir den Unterschied zwischen Qualität und Quantität in Sachen Bewerbung, denn es ist besser sich 4 bis 5 mal gezielt als 20 bis 40 mal unüberlegt zu bewerben.

Mit einer professionellen Bewerbung ist der Bewerber noch dazu perfekt auf das Vorstellungsgespräch vorbereitet, da alle wichtigen Punkte gezielt ausgearbeitet und darstellt sind. Das Gespräch verläuft besser und Bewerber fühlen sich sicherer, da sie keine Stolpersteine zu befürchten haben. Anzumerken sei bei überzeugenden Unterlagen mit Angabe von Erfolgen und Projekten auch die bessere Gehaltsverhandlungsbasis, denn sieht das Unternehmen den Mehrwert im Bewerber, so kann dieser seine Arbeitsleistung höherwertiger anbieten. Insgesamt ist ein passender Kandidat mit professionellen Bewerbungsunterlagen als Selbstläufer zu sehen, da nicht nur das Profil des Bewerbers, sondern auch der Auftritt überzeugt. 

Jeder Stellenwechsel erfordert in Sachen Bewerbungsprozess einen gewissen Aufwand, warum dann nicht von Experten eine Bewerbung schreiben lassen? Die Wahl des Dienstleisters nimmt dabei eine entscheidende Rolle ein, denn nur ein professioneller Anbieter hat auch das Knowhow, um Sie perfekt zu „vermarkten“. Die Qualität einer professionellen Bewerbung ist unter anderem anhand des Preises auszumachen, denn nur wenn Zeit und Profiwissen investiert wird, stimmt auch das Ergebnis. Bei Billiganbietern wird ohne Datenerfassung und mit Satzbausteinen gearbeitet, welche nicht zum Bewerber passen, aber etwas anderes ist bei günstigen Preisen auch nicht zu erwarten. Schließlich sind Bewerbungsdienstleister Unternehmen und wo Menschen arbeiten, sind Gehälter zu bezahlen. Ist die Bewerbung billig, ist es der Mitarbeiter (zB Student, freier Mitarbeiter) auch, denn anders würde das Unternehmen nicht profitabel geführt werden können.

Wir als Bewerbungsservice mit aktiver Geschäftsführung und einem Team aus langjährig erfahrenen Bewerbungsexperten nehmen ganz klar Abstand von Bewerbungsfabriken und Billiganbietern, die nicht zu 100% im Sinne des Kunden handeln. Die Kosten einer Bewerbung sind eher als Investition zu betrachten und nicht als Ausgabe gemessen am Mehrwert eines besseren Jobs, einer interessanten Perspektive, einer höheren Bezahlung, einer schnelleren Karriere etc.

Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie in uns den richtigen Partner sehen und Ihre Bewerbung schreiben lassen möchten.